Gemeindezentrum Stephanus, die Kirche mit Glockenturm von Osten<br/><small>Heinrich Heidersberger Wolfsburg/ARTUR IMAGES</small> Glockenturm aus neun Stahlbetonpfeilern<br/><small>Heinrich Heidersberger Wolfsburg/ARTUR IMAGES</small> Gemeindezentrum Stephanus, Innenraum der Kirche<br/><small>Bernd Rodrian, Wolfsburg/Berlin</small>

Gemeindezentrum Stephanus
Detmeroder Markt 6
1963, 1965-1969

Dieses evangelische Gemeindezentrum liegt unmittelbar am Endpunkt von zwei Ladenstraßenachsen und bildet den nördlichen städtebaulichen Abschluss des Stadtteilzentrums Detmerode. Dominant ist der freistehende Glockenturm aus neun naturbelassenen Sichtbetonpfeilern, allerdings nur aus Kostengründen damals nicht vollendet, ebenso wie der Wohntrakt des Gemeindezentrums. Außer dem Glockenturm sind alle Bauteile in schlichtem Weiß gehalten, die Platzfassade der Kirche erhielt eine Verkleidung aus weißen Natursteinplatten. Den Innenraum der einfach gehaltenen Kirche prägen große gewölbte Holzreflektoren unter der Decke und gewährleisten eine gute Akustik. Neben diesem vielfältig nutzbaren Kirchenraum gibt es im Untergeschoss eine Kapelle, ausschließlich für kirchliche Zwecke. Abgesetzt vom Kirchenbaukörper befindet sich der Gemeindebereich mit unterschiedlich großen Sälen und einer Küche.




Flyer: Ali Altschaffel, Wolfsburg